AG-Treffen:
mittwochs,
20 Uhr im Tee-Ei
(Untermarkt 5)

Terminplan Sommersemster

:!: Nächste Ringvorlesung :!:
"Glyphosat; Prof. emer. Dr. Monika Krüger“ 29.05.2018

Ringvorlesung und Filmreihe

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

wiki:ss_16 [2016/05/06 10:47]
florian [Marine Mikroorganismen: Die unsichtbaren Helden unserer Meere und Ozeane]
wiki:ss_16 [2016/05/06 10:48] (aktuell)
florian [Rohstoffsicherung durch Recycling – Chancen, Herausforderungen & Grenzen]
Zeile 38: Zeile 38:
 //Dozent: Dr. Christian Hagelüken//​\\ ​ //Dozent: Dr. Christian Hagelüken//​\\ ​
 **Dienstag, 17.05.2016, 19.45 Uhr, WER-1045** \\ **Dienstag, 17.05.2016, 19.45 Uhr, WER-1045** \\
-"Die sichere Versorgung mit den für High-Tech Anwendungen ​es- +"Die sichere Versorgung mit den für High-Tech Anwendungen ​essentiellen ​Edel- und Sondermetallen wird oft als kritisch angesehen. Massenprodukte wie Elektroaltgeräte oder Altfahrzeuge bilden eine wichtige Rohstoffquelle für diese Metalle, die durch ein umfassendes Recycling erschließbar ist. Hierfür reichen allerdings die bestehenden ​Recyclingansätze nicht aus. Es gilt effiziente Prozessketten zu entwickeln, die mit hohen Ausbeuten auch die meist nur in Spuren enthaltenen wirtschaftsstrategischen Metalle aus komplexen ​Materialkombinationen ​gewinnen. Neben der Nutzung innovativer ​Recyclingprozesse ​bedarf es hier neuer Formen der Akteurskooperation und der Schaffung transparenter Stoffströme. Um eine ressourceneffiziente ​Kreislaufwirtschaft zu erreichen, sind dabei auch unterstützende ​gesetzliche Rahmenbedingungen entscheidend."​
-sentiellen ​Edel- und Sondermetallen wird oft als kritisch angesehen. +
-Massenprodukte wie Elektroaltgeräte oder Altfahrzeuge bilden eine +
-wichtige Rohstoffquelle für diese Metalle, die durch ein umfassendes +
-Recycling erschließbar ist. Hierfür reichen allerdings die bestehen- +
-den Recyclingansätze nicht aus. Es gilt effiziente Prozessketten zu +
-entwickeln, die mit hohen Ausbeuten auch die meist nur in Spuren +
-enthaltenen wirtschaftsstrategischen Metalle aus komplexen ​Materi- +
-alkombinationen ​gewinnen. Neben der Nutzung innovativer ​Recy- +
-clingprozesse ​bedarf es hier neuer Formen der Akteurskooperation +
-und der Schaffung transparenter Stoffströme. Um eine ressourceneffi- +
-ziente ​Kreislaufwirtschaft zu erreichen, sind dabei auch unterstützen- +
-de gesetzliche Rahmenbedingungen entscheidend."​+