AG-Treffen:
mittwochs,
20 Uhr im Tee-Ei
(Untermarkt 5)

Terminplan Sommersemster

:!: Nächste Ringvorlesung :!:
"Glyphosat; Prof. emer. Dr. Monika Krüger“ 29.05.2018

Ringvorlesung und Filmreihe

Sommersemester 2018

Euch erwarten folgende Themen:

AUSFALL Lastfolgefähigkeit von Kernkraftwerken

Der Vortrag muss leider ausfallen.
Dozent: Dr. Reinhard Grünwald
Dienstag, 24. April 2018, 19.45 Uhr, WER-1045

Der Vortrag fällt leider aus.

Glyphosat

Mehr Informationen in kürze.
Dozentin: Pro. emer. Dr. Monika Krüger
Dienstag, 29. Mai 2018, 19.45 Uhr, WER-1045

Mehr Informationen in kürze.

Evo Morales: Zwischen „Vivir Bien“ und Fortschritt.

Beispiel einer progressiven Regierung in Lateinamerika (Bolivien)
Vortrag in Zusammenarbeit mit dem FAIRkauf Ladencafé
Dozent: Oscar Choque, Ayni e.V.
Dienstag, 5. Juni 2018, 19.45 Uhr, WER-1045

„Evo Morales, der erste indigene Präsident Boliviens, hat die Entwicklung im Einklang mit der Natur zur neuen Staatsrichtung erklärt. Lässt sich das „Gute Leben“ mit der Rohstoffabhängigkeit des Landes vereinbaren?

Die Regierung von Evo Morales setzt weiterhin auf Rohstoffabbau und -export als Wirtschaftsmodell. Stärkere staatliche Kontrolle, Ausweitung der nationalen Beteiligung an den Gewinnen, Verwendung eines höheren Anteils der Gewinne für sozialpolitische Maßnahmen zur Befriedigung der Bedürfnisse der Bevölkerung, Verringerung von Armut und Ungleichheit, verbesserter Zugang zu Nahrungsmitteln sowie Bildungs- und Gesundheitsleistungen ‑ all dies entspricht den sozialen Forderungen der Bevölkerungsmehrheit. Das Eigentum der Ressourcen bleibt beim Staat, wobei die Tätigkeit der staatlichen Betriebe jedoch den Praktiken von transnationalen Unternehmen entspricht.“

Der Fleischatlas

Rezepte für eine bessere Tierhaltung
Vortrag in Zusammenarbeit mit dem FAIRkauf Ladencafé
Dozent: Danilo Calero Sequiera, BUND Sachsen
Dienstag, 5. Juli 2018, 19.45 Uhr, WER-1045

„Kein anderer Sektor trägt so massiv zum Verlust der Artenvielfalt, der Rodung von Wäldern und der Zerstörung unseres Klimas, der Gefährdung unserer Gesundheitssysteme und zum Leid der Tiere bei wie die industrielle Fleischproduktion. Die Folgen sind wissenschaftlich belegt und Land auf und ab diskutiert. Jetzt ist es höchste Zeit zu handeln: Sollen die Ziele der globalen Nachhaltigkeitsagenda 2030 und das Pariser Klimaabkommen erreicht werden, muss die Fleischproduktion grundlegend umgebaut werden. Der Vortrag ist kostenfrei.“

Rechtliche Aspekte von Mikroverschmutzungen

Ein Vortrag zu diesem Thema ist in Planung.
Mehr Informationen in kürze.

Zuletzt geändert: %2018/%04/%30 %17:%Apr
Nach oben